FRISCH AUS DER PRESSE

BLUESINFUSION VOLUME 1 


BLUESINFUSION VOLUME 2

dam. WAPPEN KÖNIGREICH BAYERN
dam. WAPPEN KÖNIGREICH BAYERN
DIE BAYERISCHE KÖNIGS-KRONE
DIE BAYERISCHE KÖNIGS-KRONE
LUDWIG II. KÖNIG VON BAYERN
LUDWIG II. KÖNIG VON BAYERN
WILLY'S AUTOBIOGRAPHIE
WILLY'S AUTOBIOGRAPHIE

Höllentorkopf / Zugspitze

Bluessinger WILLY MICHL

Royal Bavarian Dixiland Blues & Jazz Band 1967

 

apropos  WIKIPEDIA 

Da hab ich doch vor zwei Jahren 25.- Euro gespendet, und gefragt, wie ich meinen völlig unzureichenden Wiki Artikel bearbeiten könnte, dann wurde mir vorgeschlagen, mich anzumelden und Wikipedianer zu werd'n. Wenige Stunden später hat mich eine Kuratorin namens Itty schon blockiert, da ich mich von einem Kurier namens King nicht herabwürdigen lassen wollte. Ein anderer Kurier/Kurator wollte mich dann erziehen und ich habe aber darauf bestanden, dass ich mich von den "virtuellen Blockwarten" nicht unterbuttern lassen will. Dann hat der mich auch gleich abgeschrieben, weil ich verbotener Weise an einer Diskussion teilnahm. Das Wikipedia System ist ein Staat im Staate, das ich mit Scientology vergleiche. Jetzt bekomme ich dauernd Spendenaufrufe, im Zuge der BETTELKAMPGNE der Wikipedia. Im Übrigen beklagt der Geschäftsführer Rickerts, dass die Zahl der Autoren zurückgeht. Das ist ja klar, wer will sich von einer Clicke "virtueller Blockwarte" reglementieren lassen !? Hier meine Mails an die Geschäftsführer der deutschen Wikimedia Abteilung in Berlin. 

 

Sehr geehrter Herr Rickerts,

Ich habe Ihnen 2013 mit Überzeugung 25.- Euro gespendet, da ich Wikipedia of nutzte, und wurde von Ihrer Gemeinschaft bitter enttäuscht. Ihr damaliger Geschäftsführer Pavel Richter (sein mail nov.13 siehe unten im Anh.) hatte mich sogar ermutigt, mich bei Wikipedia als Autor zu registrieren. Die Folge, ich war nach kürzester Zeit gesperrt, aufgrund der Tatsache, dass ich die Gepflogenheiten Ihrer freien und ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht kannte,  ich setzte mich gegen Resepktlosigkeiten und Herabwürdigung  zur Wehr, und  bin bis heute blockiert. 
In meinem Schreiben, an Jimmy Wales habe ich vor einiger Zeit dargelegt, wieso ich nicht mehr spenden werde. Ich bekam auf mein Schreiben nicht mal eine Antwort. Ein weiteres Indiz und Symptom für Ihre, Wikimedias, negative und Benutzer feindliche Haltung.
Ich fordere Sie auf, mein account FREIHERZ zu entsperren, vorher werde ich ohnehin nicht mehr spenden. Und wie Sie sehen, gibt es weit mehr Personen wie mich, die allmählich wissen, mit wem man es hier bei Wikimedia zu tun hat. Bitte lesen Sie das vorangegangene Mail, das ich an Ihren Jimmy Wales gesandt habe, in dem ich einige Gründe für meine Ablehnung Ihrer Spendenanfrage genannt habe. Anbei noch der ÜW Beleg meiner damaligen Spende, sowie das Mail Ihres Pavel Richter /sept.2013 - VIELLEICHT INTERESSIERT ES SIE, DASS ICH MEINEN FALL NUN AUCH AN  DIE PRESSE WEITERLEITE !  da ich der Meinung bin, man sollte freiwillige Spender würdigen, und auch dafür sorgen, dass freie ehrenamtliche Mitarbeiter hier nicht zu „virtuellen Blockwarten“ werden. 
Möglicher Weisse lassen Sie sich jedoch nun auch herab, mir eine Antwort auf mein Schreiben zu geben. 

mfG Wilhelm Karl Michl    www.isarindian.eu  www.willymichl.com

P.S.:  https://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Michl  Zu diesem meinem Artikel in Ihrer Wikimedia gibt es jetzt z.B. einen Warnhinweis, Ihres Mitarbeiters Bergfalke2 https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Bergfalke2  der zwar betont, es seien in diesem Artikel nicht mit Beweisen  unterlegte Angaben, der aber nicht mitteilt welche Angaben das sein sollen. Wer das Profil dieses Benuutzers studiert, sieht, dass der Mann in keinster Weise kompetent ist, was meine Historie anbelangt. Seine Fachgebiete liegen auf völlig anderen Ebenen. Im Übrigen sind wir, bin ich, in der Lage alles was im Artikel von einem anderen Benutzer MarkElf erarbeitet, und eingestellt wurde, auf detaillierte Anfrage zu beweisen. Ich erachte die Vorgehensweise von Bergfalke2, ebenso wie die Methodik ihrer Mitarbeiterin „Deckname itty ! und anderer ihrer ehrenamtlichen Administratoren für kontraproduktiv und widerrechtlich.
Im Übrigen erachte ich es als unrechtmäßig, dass hier völlig fremde Menschen und nicht kompetente Autoren, Kuratoren und Kuriere sich über mein gesetzlich festgelegtes Persönlichkeitsrecht hinwegsetzen. Ihr Mitarbeiter King z.B. bezrteilete eine Bearbeitung vor 2 Jahren mit dem Ausdruch „PR lastige Verbalwüste“ , was zur Auseinandersetzung mit ihrer Kuratorin itty führte, die mich sodann bis heute blockierte. 
P.P.S.: Wie gesagt, solange sie meinen account FREIHERZ nicht freischalten, werde ich der Wikimedia/Wikipedia  keine finanziellen Zuwendungen mehr mach’n