FRISCH AUS DER PRESSE

BLUESINFUSION VOLUME 1 


BLUESINFUSION VOLUME 2

dam. WAPPEN KÖNIGREICH BAYERN
dam. WAPPEN KÖNIGREICH BAYERN
DIE BAYERISCHE KÖNIGS-KRONE
DIE BAYERISCHE KÖNIGS-KRONE
LUDWIG II. KÖNIG VON BAYERN
LUDWIG II. KÖNIG VON BAYERN
WILLY'S AUTOBIOGRAPHIE
WILLY'S AUTOBIOGRAPHIE

Höllentorkopf / Zugspitze

Bluessinger WILLY MICHL

Royal Bavarian Dixiland Blues & Jazz Band 1967

 

     

    2 0 1 7 

MUSIK - MEDIZIN FÜR DAS LEBEN

  THE BEST OF WILLY MICHL 

      www.isarindian.com SHOP 

es besteht zu dieser Seite jetzt ein Link einfach drauf clicken, CD aussuchen, dann im ISARINDIAN SHOP bestellen wir versenden die Ware ohne Vorkasse auf Rechnung 

 THE BEST OF  Willy Michl - ORIGINAL HITS & ISARFLIMMERN

BEST OF WILLY MICHL  2 TOP CDs BLUESINFUSION Vol.1 & Vol.2 

Anfang 2015 erschien BLUESINFUSION Vol.1 & Vol.2,  THE BEST OF WILLY MICHL - Willy's lang gehegter Wunsch, eine Compilation des ISARINDIAN mit 30 Bluessongs seiner Karriere. Willy hat diese Compilation auf zwei CDs selbst zusammengestellt; darauf sind die heissesten Bluesgesänge seiner Zeit, aus über 40 Sommern & Wintern,  seiner Traumwanderung als Bayerischer Bluesbarde & Isarindianer. Willy's Frau Cora sagt: Wenn man das hört geht man auf einen Trip, einen Rausch im Sinne von Musik. Beide Scheiben BLUESINFUSION VOL.1 & VOL.2 sind im Konzert bei Cora & Willy am Plattentisch zu hab'n  ISARINDIAN WILLY NAVIGATION & go to MUSIC CDs  (siehe links oben bei Navigation) 

JETZT AUCH FRISCH AUS DER PRESSE NEUE AUFLAGE * GANZ HEISS *   siehe oben NEW BOOTLEGGER 2014 ORIGINAL HITS 2004/1984  

 

BESTELLUNGEN bitte bei www.isarindian.com wir versenden die Ware gegen Rechnung ohne ! Vorkasse  innerhalb drei Tagen 

      Willy Michl mit Christian Jooß-Bernau im Sportcafé Schiller 2017

       anlässlich eines Interview für die Süddeussche Zeitung; foto.cora

BLUESINFUSION  THE BEST OF WILLY MICHL

von Dr.Christian Jooß-Bernau

 

Freiheit - ist erst einmal nur ein großes Wort. An einem Sommernachmittag an der Isar war es, an diesem Lebensfluss, der im immerwährenden Strom alles mit sich nimmt. Da erzählte der Willy Michl. Wie er dort drüben - ja, genau dort drüben - vor vielen Sommern und Wintern als kleiner Bub seine erste heilige Pfeife geraucht hat. Gebastelt, so wie er sie auf dem Umschlag eines Buchs " Die Söhne der großen Bärin" gesehen hatte. Ein Metallrohr, ein Fichtenholzkopf.

Eigentlich nimmt man die Pfeife nach dem Ritual auseinander. Der Willy hat das damals nicht gewusst. In seinem Leben hat das erste Ritual niemals geendet. Die Freiheit heißt für diesen Mann, der zu werden, der man ist, wenn man den Must hat, die dünne Schicht, dessen zu verlassen, was wir als unsere Realität so bereitwillig tragen, als gäbe es sonst nichts.

Blues - ist erst einmal nur ein großes Wort, dessen Geschichte Regalkilometer musikhistorischer Bücher füllt. Die beiden Compilations aber, mit denen man durch die Jahrzehnte der Karriere des Isarindianers treibt, geben uns die "Blues Infusion". In seiner Jugend hat sich der Willy an den Tropf des amerikanischen Sounds gelegt, bis sich das Bluesblut mit dem Blut des Bayern für immer mischte.

Das Ergebnis war neues Leben und die magische Begabung, hinter die Fassade dieser Stadt am Fusse der grossen Berge zu blicken. Willy's Stimme, wie sie in "Der Falk" in der Thermik seiner heißen Gitarre aufsteigt, kreisend unter den Wolkenfetzen eines wilden Himmels - das ist eine physische Sound-Erfahrung. Und die zeigt allen, die in ihren Klischees gefangen, einmal fliegen wollen, wie ein Adler, wie es sich anfühlt, in den Elementarkräften der Natur zu leben. Als freier Sänger. Kraft der Musik, kann sich diese Stimme verwandeln und selbst Tiergestalt annehmen. 

In all diesen Jahren, sind wir unseren Geschäften nachgegangen und haben uns dem gebeugt, was wir für notwendig und unausweichlich hielten. Nur dann und wann funkelte da der Gedanke, dass doch alles ganz anders sein könnte. Da ist es gut, zu wissen, dass es in dieser Stadt an der Isar einen gibt, in dessen Wigwam ein Feuer brennt. Da sitzt er, lässt das Holz klingen und singt für uns - seinen Blues.

 

Dr. Christian Jooß-Bernau

 

 

       Willy Michl am Kulturstrand Vater Reihnbrunnen 2017  foto.gabi.neeb

foto.cora  Der ISARINDIAN zeigt einem jungen Bruder das GEHEIMNIS DER ISAR * ISARFLIMMERN
foto.cora Der ISARINDIAN zeigt einem jungen Bruder das GEHEIMNIS DER ISAR * ISARFLIMMERN

WIR DÜRFEN UNS NICHT GEGENSEITIG VERLETZEN 

WIR MÜSSEN UNS LIEBEN RESPEKTIEREN UND EHREN  

Fred Drum Contreraz Medicineman & Warriorchief

of the Northern Band of the Raramurri Nation 

 

DAS HERZ WIRD WEIT IM FLUSS 

        COME & SEE & LISTEN TO THE MUSIC 

Zur Zeit vergriffene WILLY CDs

DIE ANTWORT & BLUES GOES TO MOUNTAIN

werden im Sommer 2017 neu aufgelegt bitte bestellt 

BLUESINFUSION Vol.1 & Vol.2 www.willymichl.com

 

     KURZE LIFE-STORY FÜR FANS & DIE'S WERD'N WOLLEN

 

Als ich klein war, noch nicht geboren, da spielte meine Mutter, sie war eine ausgebildete Akkordeonistin, für mich jeden Tag schöne Musik, als sie mich unter ihrem Herzen trug. "In the mood" jeden Tag, und andere tolle Songs aus der damaligen Zeit, Ende der 40er Jahre, 1949 und 1950. Am 09.Juli da ward ich geboren, mein erster wilder Ruf war ...Y E A H  ! ! ! ! !

Ich wuchs zuerst bei den Großeltern auf, in der Stadtmitte, Marderbräustrasse im Tal, München City, damals war Bayern von Amerikanischen Streitkräften besetzt. Meine Mutter spielte in den Clubs der GIs nahe Augsburg, zur Unterhaltung, und auch in der Gaststätte ihrer Tante. Ihr Freund war ein schwarzer Offizier der US Army, sein Name war Cartright, und dessen Freund ein Halbindianer war auch immer dabei. Sie liebten es wenn die blonde Frau musizierte, sie begleiteten und schützen sie. Cartright wollte meine Mutter heiraten, jedoch sie hatte meinen Vater erhört, und so wurde ich immer grösser. Bei den Großeltern wo ich wohnte war immer Hausmusik, mein Vater spielte auch mit, Violine. Mein Großvater, der Vater meiner Mutter sang gerne und gut. Und der Vater meines Vaters hatte einen 10 Plattenwechsler, den ich bedienen konnte. Ich hörte Richard Tauber, Rudolph Schock und Hans Albers, ich hörte Glenn Miller und später als ich grösser geworden war, Louis Armstrong und Benny Goodman. Ja ! AFN, American Forces Network Radio, das war der Radio Sender, dem ich mit der Mutter jeden Tag lauschte, Lunchin in Munchen hiess die Mittags-Sendung, in der später jeden Tag bekannt gegeben wurde wieviele Jungs im Vietnam Krieg gefallen waren. Und eines Tages kamen die Beatles, und dann die Rolling Stones. Elvis und Bill Haley waren schon wieder vergessen. Aber ich erinnerte mich ! Irgendwann begriffen auch die Macher des BR was Musik ist.

Da war ich schon Newcomer, hatte die Royal Bavarian Dixiland Blues & Jazz Band. Anfang der 70er eine andere Gruppe LATIN BLUES-POWER. Wenige Jahre später nahm ich meine erste Platte auf - BLUES GOES TO MOUNTAIN. Ich war der BAIRISCHE BLUESBARDE geworden. Ich nahm einige Platten auf, BLUES & BALLADEN - WILLY MICHL LIVE 76 und dann 1979 meine erste INDIE Eigenproduktion  ...OIS IS´BLUES und dann DIE ANTWORT Seele Rythm & Blues LIVE. Ich hatte meine ganze Jugend bei den GIs in deren Münchner Nightclubs verbracht, Blues & soul Music waren für mich in der Muttermiclch. In meiner Kindheit schon war mir die Geschichte der Sioux, ja die Historie und der Genozid an den Indianern Nord- und Südamerikas begegnet, und ich hatte mich schon in meinem 9.Sommer mit den Ureinwohnern der Schildkröten Insel zutiefst verwandt gefühlt. Nein nicht Karl May hatte mich drauf gebracht, auch nicht James Fenimore Cooper, die ich natürlich gelesen hatte, sondern lange zuvor Henriette Welskopf-Henrich, eine Münchnerin, die ihren Roamn "Die Söhne der Grossen Bärin" geschrieben hat, den ich als Geschenk zur Kommunion bekam als ich 8 Jahre alt wurde. So kam zur Kommunion nicht Jesus zu mir, sondern Tokey Ito ein junger Sioux Kriger, der sein Volk später nach Kanda in die Freiheit führte. Das war und blieb für immer ganz tief in mir. Und so ging ich meinen Weg, ROTER WEG eines ISARINDIAN, ich heiratete, lebte in den Bergen, ich lebte am Fluss, und ich ging ON THE ROAD und ich sang meinen Blues für die Menschen. Ich war BLUESMANN Sound of Thunder WILLY MICHL. Ich habe mehr als 6000 Konzerte gegeben, und seit 1982 Die Antwort meiner 2.INDI Produktion keine ! Platte mehr gemacht. Dann schrieb ich 1999 meine Autobiographie TRAUMWANDERER. Es war das Bairische Volk, das mich als seinen ISARINDIAN Bluesmann SoTh auserwählt hat. Dafür danke ich Euch, Ihr meine Freunde, Brüder und Schwestern, das geliebte YEDIRITTER PUBLIKUM des ISARINDIAN Willy Michl. Es gibt nur eine CD die nicht auf meinem eigenen Label MICHL RECORDS erscheint "Den Sie Willy Michl Nennen" TRIKONT - OUR OWN VOICE  ...click the following pic 

 Chief Achim Bergmann mit Willy Michl im Giesinger Hinterhof bei TRIKONT

 

VIELLEICHT INTERESSIEREN EUCH MEINE

 

ISARINDIAN PAINTINGS 

GEMALT VON WILLY MICHL Angebot als DIGITAL FINE ART PRINTS - GERAHMT  UNTER GLAS  bitte schickt mir ein E-MAIL mit Eurer Tel. Nr.

welches Bild Euch gefällt, ich melde mich und biete es Euch an

  ALLE BILDER & BESCHREIBUNGEN FINDET IHR UNTER

 

PAINTINGS